Freiwillige Feuerwehr

A L T E N D O R F

 

90 Jahre FF Altendorf

 

LH Kaiser gratulierte und dankte für große Einsatzbereitschaft  

17.07.2016


Mit einem Festakt feierte heute, Sonntag, die Kameradschaft der Freiwilligen Feuerwehr Altendorf in der Gemeinde Sittersdorf ihr 90jähriges Jubiläum. Auch Feuerwehrreferent Landeshauptmann Peter Kaiser fand sich ein und gratulierte der Wehr mit Kommandant Herbert Schwarzl an der Spitze. Kaiser appellierte, die Gemeinsamkeit weiterhin hochzuhalten und wie bisher auch künftig gemeinsam zum Wohl der Menschen zu handeln. Vielen sei heute gar nicht bewusst, wie sehr sich andere Menschen in den Dienst der Allgemeinheit stellen, so wie Feuerwehrleute, die ihre Freizeit in den Dienst der Hilfe stellen und dabei oft Gesundheit und sogar ihr Leben riskieren.

Der Landeshauptmann sagte, dass Kärntens Feuerwehren eine besondere Qualität besitzen. Die Forderung, auch kleinere Wehren nicht zu vergessen, sondern zu fördern, könne er nur unterstützen, denn nicht Größe sei entscheidend, sondern die Qualität. „Kärnten ist stolz auf seine Feuerwehrmänner und -frauen die selbstlos ihr Leben einsetzen, um das anderer zu retten“, so Kaiser. Ohne freiwillige Feuerwehren wäre die Sicherheit nicht aufrechtzuerhalten, sie verdienen allerhöchste Wertschätzung.

Kaiser hob den hohen Anteil an Kameradinnen bei der FF Altendorf hervor. Frühzeitig habe man hier auch Damen in die Kameradschaft einbezogen, so besitzt die FF Altendorf auch eine Damenturniermannschaft. Die Feuerwehr leistete im Vorjahr rund 750 Einsatzstunden. 2015 gelang es der Feuerwehr auch den Landesvizemeistertitel (Silberner Helm) zu gewinnen.

Der Landeshauptmann und auch Landtagsabgeordneter Bürgermeister Jakob Strauß überreichten jeweils eine Geldspende. Strauß dankte für die gute Zusammenarbeit. Schwarzl ging auf die Geschichte der Feuerwehr näher ein. Er hob die große Kameradschaft und deren Leistungen hervor. Wichtig sei auch die ständige Weiterbildung, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Geehrt wurden drei Altkameraden sowie Kameradschaftsführer Josef Messner.

Unter den vielen Gratulanten waren auch Bezirksfeuerwehrkommandant Helmut Blazej, Abschnittsfeuerwehrkommandant Helmut Malle und Ehrenabschnittskommandant Siegfried Tschemernjak. Auch viele benachbarte und befreundete Feuerwehren aus dem Abschnitt Jauntal nahmen an der Geburtstagsfeier teil. Der Festakt wurde vom Feuerwehrchor aus Bad Eisenkappel gesanglich umrahmt. Die Festmesse zelebrierte Pfarrer Martin Horvat.
#

 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Altendorf wird 90 – das wird beim Feuerwehrfest am 16. und 17. Juli gefeiert.

Seit 1. Jänner 1926 setzt sich die Freiwillige Feuerwehr Altendorf für ihre Gemeinde ein. Brände löschen, Bergungen vornehmen, aber auch einsturzgefährdete Dächer vom Schnee befreien zählen u. a. zu den Aufgaben des heute 54-köpfigen Teams. 2015 war dieses 750 Stunden im Einsatz, insgesamt haben die Männer und Frauen 6.000 Stunden für die FF Altendorf aufgebracht. Kommandant Herbert Schwarzl ist stolz auf seine Mannschaft: "Es ist beachtlich, dass die Feuerwehr einen Kameradschaftsstand von 54 Mitgliedern aufweist." Etwa ein Fünftel sind Frauen, die FF Altendorf hatte zudem als Erste in Kärnten eine Damen-Turniermannschaft.
Durch die Feuerwehr werden im Ort die Gemeinschaft und der Zusammenhalt gestärkt. "Vor allem für die Jugend ist es wichtig, eine Aufgabe zu haben und das Gefühl zu erleben, für einander da zu sein", sagt Schwarzl.
Bei den Feuerwehr-Einsätzen überwiegen heute technische Bergungen, wie bei Verkehrsunfällen. Früher waren vor allem Brände zu löschen. Zudem sind die Einsätze vielfältiger geworden, z. B. wegen chemischer oder radioaktiver Substanzen. Auch die Bedingungen haben sich über die Jahre verändert: Wenn die FF Altendorf heute zu einem Einsatz ausrückt, haben sie ein knapp 200-teiliges Equipment im Einsatzwagen – von der Tragkraftspritze über den Restlos-Sauger bis zum Scheibenschneider. "Früher hatten die Feuerwehrleute nur Handpumpen und Schläuche. Das war alles", erzählt Schwarzl.

 

Jubiläums-Feuerwehrfest

Am 16. und 17. Juli feiert die FF Altendorf das Feuerwehrfest im Zeichen ihres 90-Jahr-Jubiläums mit Feldmesse und vielem mehr. Der Reinerlös des Festes wird in einen Zubau des Rüsthauses für die Gerätschaften fließen.

Programm Feuerwehrfest FF Altendorf
16. Juli: Beginn um 18 Uhr. Gemeindeleistungswettbewerb und Siegerehrung, ab 22 Uhr Unterhaltung mit den Life brothers. Gratis-Heimtaxi.
17. Juli: 90 Jahre FF Altendorf. Feldmesse mit Feuerwehrchor um 10 Uhr beim Rüsthaus. Ab 11.30 Uhr Frühschoppen im Festzelt mit großer Verlosung.

 

Bericht : WOCHE

http://www.meinbezirk.at/land-kaernten/lokales/freiwillige-feuerwehr-altendorf-feiert-90-jahre-jubilaeum-d1805279.html